Business in Dubai

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein attraktiver Investitionsstandort: Das Land hat eine der liberalsten Gesetzgebungen in der Golfregion, eine ausserordentlich gut ausgebaute Infrastruktur, einen Bankenplatz auf internationalem Standard und weist eine hohe politische Stabilität auf. Die hohe wirtschaftliche Diversifikation mit den starken Säulen Handel, Finanzplatz, Tourismus, Immobilien und produzierendes Gewerbe bilden die Grundlage für ein sicheres, wirtschaftliches Umfeld mit hohem Potential.

Hohes Potential dank steuerlicher Gestaltungsmöglichkeiten

In erster Linie ist es das vorteilhafte, steuerliche Umfeld, das einer der Hauptgründe für Investoren aus der ganzen Welt ist, eine Gesellschaft in Dubai sowie den Vereinigten Arabischen zu gründen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine offene Volkswirtschaft mit einem hohen Pro-Kopf-Einkommen, das sich auf 47,500 US-Dollar pro Kopf beläuft sowie einem jährlich hohem Handelsüberschuss. Das Land hat seine Wirtschaft in den letzten Jahren erfolgreich diversifizieren und den Anteil des BIP aus der Öl- und Gasindustrie auf 25 Prozent reduzieren können.

Mit dieser kontinuierlichen Diversifikation haben die Vereinigten Arabischen Emirate gleichzeitig die Schwachstelle starker Öl-Preisschwankungen aushebeln können – obwohl grundsätzlich mit einem Anstieg der Öl-Preise gerechnet wird.

Befreiung von allen Unternehmens- und Einkommenssteuern

Die sogenannten „Free Trade Zones“ also Freihandelszonen der Vereinigten Arabischen Emirate, wie die Free Trade Zone in Ras Al Khaimah, ziehen durch die Steuerbefreiung und die Möglichkeit, die Firma zu 100 Prozent zu besitzen, Investoren aus der ganzen Welt an. In den letzten Jahren hat sich das Land auch als Standort zur Firmengründung im Offshore-Bereich einen Namen gemacht. In den VAE ist dabei Ras Al Khaimah eine der Offshore-Standorte mit den vorteilhaftesten Regelungen für ausländische Investoren.

Ras Al Khaimah ist eine der attraktivsten Offshore-Plätze in den Vereinigten Arabischen Emiraten, da es Firmen nicht nur eine Befreiung aller Firmen- und Einkommenssteuern garantiert, sondern die Gründung vergleichsweise einfach ist. Während eine Offshore-Firma in Dubai (Jebel Ali) mindestens zwei Gesellschafter voraussetzt und diese auch persönlich für die Gründung nach Dubai kommen müssen, genügt für eine Firmengründung in RAK ein Gesellschafter, der für die Gründung und Registrierung nicht persönlich anwesend sein muss. Darüber hinaus sind die Gründungskosten in RAK geringer, obwohl beide Standorte die gleichen Rahmenbedingungen bieten.

 

Kontakt JETZT GRÜNDEN DATEN & FAKTEN

 

 Über Ras Al Khaimah:

Ras Al Khaimah ist Teil der Vereinigten Arabischen Emirate, eine konstitutionelle Föderation von sieben Emiraten an der südöstlichen Spitze der arabischen Halbinsel. Geltendes Gesellschaftsrecht wird durch die RAK Investment Authority vorgegeben. Die Infrastruktur ist auf höchstem Niveau, mit Zugang zu mehr als 170 Schifffahrtslinien und rund 86 Fluggesellschaften mit Verbindung zu über 100 Städten weltweit.