Firmengründung in Dubai

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein Staatenbund aus sieben Emiraten, die in weiten Teilen über eine weitreichende Autonomie verfügen. Zu den bekanntesten Emiraten zählen Dubai und Abu Dhabi. Gemeinsam mit den Emiraten Ajman, Ras al Khaimah, Fujairah und Umm al Quwain bilden diese die Föderation der Vereinigten Arabischen Emirate. Für eine Firmengründung ist es in aller Regel weniger entscheidend in welchem Emirat sie gegründet wird, sondern vielmehr die angebotenen Rahmenbedingungen sowie die Infrastruktur.

Jedes Emirat verfügt über ein eigenes Handelsregister sowie Freihandelszonen, die gerade internationalen Investoren beste Rahmenbedingungen bieten. Eine Firmengründung in Dubai oder einem der anderen Emirate bietet dabei zahlreiche Vorteile:

  • 0% Unternehmensbesteuerung
  • 0% Einkommenssteuer
  • 100% der Anteile dürfen durch Ausländer gehalten werden
  • Schnelle, unbürokratische Gründung
  • Beste Reputation als internationaler Wirtschaftsstandort
  • Moderne Gesetzgebung und fortschrittliches Gesellschaftsrecht
  • Umsetzung internationaler Standards und Regulierungen
  • Stabiler Finanzplatz mit allen namhaften internationalen Banken
  • Erteilung von Aufenthaltsgenehmigungen für Investoren und Mitarbeiter (Freezone)
  • Moderne Infrastruktur und herausragende geografische Lage
  • Internationales Umfeld und Verfügbarkeit von Arbeitskräften

Neben der guten Erreichbarkeit und der Tatsache, dass Dubai und die Emirate ein Land mit hohem Ansehen und einer internationalen Vernetzung auf Wirtschaftsebenen ist, ist die vollständige Steuerbefreiung der wichtigste Punkt für internationale Investoren, wenn sie sich für eine Firmengründung in Dubai entscheiden.

 

KONTAKT